Es spielt nämlich das Kleinklima, in dem die Futterzucht lebt, eine große Rolle:
  • Lichtverhältnisse (Tageslicht oder Kunstlicht)
  • Lichtintensität (Dauer der täglichen Beleuchtung)
  • Temperatur (gleichbleibend oder schwankend)
  • Luftfeuchtigkeit (gleichbleibend oder schwankend)
  • Luftfeuchtigkeit (hoch oder niedrig)
  • Luftaustausch (Zugluft)